top of page
Austausch

THERAPIEMETHODEN

Viele Wege führen ans Ziel

In meiner Praxis für Psychotherapie im Landkreis Traunstein biete ich mehr als nur eine Therapiemethode an. Nicht jeder ist offen für alle Therapiemethoden und mir ist wichtig für Sie einige Möglichkeiten parat zu haben. Sie finden bei mir Grundlagen wie die Gesprächstherapie, Traumatherapie, Trauerarbeit, Krisenintervention und systemische Ansätze.

Gesprächstherapie nach Carl Rogers

Grundlage meiner Arbeit

In der Gesprächspsychotherapie gehen wir davon aus, dass jeder Mensch danach strebt, sich selbst zu verwirklichen.

Dies bedeutet, dass jedes Individuum danach strebt, so zu sein, wie man im tiefsten Inneren ist und kongruent, also im Einklang mit sich und seinen Wünschen zu leben. Das benötigte Wissen dafür tragen Sie bereits in sich.
Durch eine besondere Gesprächsführung helfe ich Ihnen für Sie und Ihr mitgebrachtes Thema benötigte Erkenntnisse bewusst zu machen, so dass Sie sich selbstständig die Lösung für Ihre Probleme erarbeiten können. 
Im Prozess stoßen Sie oft auf wertvolle Erkenntnisse und Lösungsansätze, die schon die ganze Zeit in Ihnen waren. Sie lernen sich selbst Stück für Stück besser kennen und gewinnen wertvolle Einblicke in Ihre Gefühlswelt. Sie erkennen Ihre innere Wahrheit was eine tiefe Zufriedenheit auslösen kann.
Hilfe zur Selbsthilfe.

EMDR - Traumatherapie
Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

EMDR steht für "Eye Movement Desensitization and Reprocessing".

Es handelt sich dabei um eine Art der Traumatherapie, dessen Wirksamkeit durch eine Vielzahl von Studien bewiesen wurde. Insbesondere PTBS (Posttraumatische Belastungsstörungen) können damit sehr zügig behandelt werden.

Aber auch weitere Themen, wie Traumata (Unfall, sex. Übergriff, Trennung, Geburt, Mobbing...) Angststörungen, Phobien, Schlafstörungen, Essstörungen, chronische Schmerzen, Glaubenssätze, Sexuelle Thematiken usw. können sich durch EMDR bessern.

Grob zusammen gefasst kann man sagen, dass durch eine bilaterale Stimulation des Gehirns, und das gleichzeitige geistige Hineinversetzen in die als traumatisch erlebte Situation eine Neubearbeitung, Weiterbearbeitung und neue synaptische Verknüpfung des Erlebten erzielt wird. Dies führt zu einer vollständigen Verarbeitung des Traumas und ermöglicht neue Sichtweisen, was eine massive Entlastung mit sich bringt. Ressourcenarbeit ist ein wichtiger Bestandteil der Traumatherapie mit EMDR um Retraumatisierungen zu verhindern.

Je nach Themen kann man auch EMDR online durchführen.

IBT.® - Integrative Bindungsorientierte Traumatherapie
Für Säuglinge, Kleinkinder und Vorschulkinder

Die I.B.T.® ist eine Variante der Trauma-Arbeit die für Säuglingen, Kleinkinder und Vorschulkindern zum Einsatz kommt. Auch mit den Bezugspersonen der Kinder wird gearbeitet (z.B. Bezugsperson-Kind Beziehung)

I.B.T.® ermöglicht eine Trauma-Integration. Sie beinhaltet Elemente aus der Tiefenpsychologie, Verhaltenstherapie, körperorientierten Arbeit, bindungsbasierten Psychotherapie und der speziellen Psychotraumatologie für Kinder und Jugendliche. Diese Methode ist sehr wertvoll und kommt bei pränatalen (z. B. Narkose während Kaiserschnitt, Ablehnung durch die Mutter), perinatalen (z. B. Wochenbettdepression) und postnatalen Traumata  zum Einsatz.

Sterbe-, Trauer- und Krisenbegleitung

Begleitung von Sterbenden, Begleitung bei Verlust und in Krisensituationen

Im Laufe unseres Lebens werden wir früh oder später mit den Themen Krankheit, Verlust, Tod und Sterben konfrontiert. Solche unverarbeiteten Krisen können gesundheitliche Folgen haben, egal ob psychisch, körperlich oder psychosomatisch. Egal in welchem Alter man mit diesen Themen in Berührung kommt, es trifft einen oft eiskalt und unerwartet. In der Trauer-Sterbe-Krisen-Begleitung werden Sie von mir einfühlsam, hilfreich und professionell begleitet. Gemeinsam finden wir Wege das Geschehene zu verstehen, zu verarbeiten und Stück für Stück an zu nehmen. In dieser sehr wertvollen Arbeit können unausgesprochene Dinge nachbearbeitet und alte Konflikte abgelegt werden. Diese Arbeit spendet sehr viel Frieden und ist für Erwachsene als auch Kinder mehr als wichtig.

Familienaufstellung

Mit dem Systembrett

Die Systembrett Aufstellung ist ein sehr nützliches Tool, um komplexe Zusammenhänge im Familiensystem bildlich zu erfassen. 

Es handelt sich um eine Methode aus der systemischen Therapie und kann für viele verschiedene Themenbereiche hilfreich sein. Sehr geeignet ist diese Variante der systemischen Aufstellung auch für Kinder.

Die systemische Therapie bezieht neben Ihnen als Klient auch noch Ihr Umfeld und Ihre Beziehungen zu diesem in die Therapie mit ein. Sie als Klient sind Teil eines Systems, in dem Sie bestimmte Rollen und Plätze einnehmen. Unsichtbare Ketten, Konflikte und Verpflichtungen können Sie an Ihrem eigenem Leben hintern und viel Kraft kosten. Klarheit über das Familiensystem kann sehr hilfreich sein um sich los lösen zu können und eigene Wege zu beschreiten.

Bei der Systembrett Aufstellung stellen Sie mit Figuren, Tieren o. Ä. stellvertretend Ihre Familienmitglieder auf. Je nach dem, wie Sie die Figuren wählen, anordnen, zueinander stellen usw. ermöglicht wertvolle Rückschlüsse über Ihr Familiensystem.

Sexualberatung

Ein geschützter Rahmen um endlich frei über Ihre Intimität zu sprechen

Die Sexualberatung öffnet für Sie einen sicheren Raum, über Ihre intimen Themen, rund um Sexualität zu sprechen.

Eine erfüllte Sexualität zählt zu den wichtigsten Grundbedürfnissen eines Menschen und ist nachweislich ein großer Bestandteil psychischer Gesundheit. Es gestaltet sich nicht immer leicht über die eigene Sexualität zu sprechen, weshalb es für viele einfacher ist eine Sexualberatung online wahr zu nehmen.. Auch bei mir haben Sie die Wahl zwischen einer Sexualberatung vor Ort in meiner Praxis für Psychotherapie in Übersee, oder online von Ihrem zu Hause aus.

Jeder Mensch hat andere Vorstellungen und Erwartungen an sein Sexualleben, was zu Problemen führt. Besonders in Partnerschaft, oder wenn die individuellen sexuellen Vorstellungen von der von der Gesellschaft fest gesetzten "Norm" abweicht, kann dies sehr belastend sein. Schnell kommen Selbstzweifel und Unsicherheit hoch.

In der Sexualberatung erforschen Sie Ihre Vorstellungen, Problemstellungen und können endlich offen und ohne Angst vor Verurteilung über ihre sexuellen Themen sprechen. Häufige Themen sind z. B.: Libidoverlust, sexuelle Funktionsstörungen, Gender, sexuelle Umorientierung, unerfüllte sexuelle Erwartungen, Schamgefühle,  Sexualität nach Geburt, uvw.

bottom of page